VG-Übersicht>Gemeinde Brahmenau>Der Ort heute

Gemeinde Brahmenau

Am 13.11.1937 wurden auf der Grundlage der Deutschen Gemeindeordnung die Ortschaften Culm, Waaswitz und Groitschen zusammengeschlossen und die Änderung des Ortsnamens in "Brahmenau" ausgesprochen.
Die Ortschaften Wüstenhain und Zschippach wurden 1950 Brahmenau angegliedert.
Durch Brahmenau fließen die Gewässer, die " Brahme " und der "Rote Bach". Der "Rote Bach" mündet in Höhe des ehemaligen Ortes Culm in die "Brahme".
Die Gemeinde Brahmenau ist Mitglied in der Verwaltungsgemeinschaft (VG) "Am Brahmetal", deren Sitz in Großenstein ist.
Die Ost - West - Ausdehnung der Ortslage entlang der Brahme und der Landstraße L 1079 beträgt ca.1,8 km, die Breite überschreitet 1km nicht. Wüstenhain liegt ca.1 km abgelegen auf der Anhöhe nördlich, in Richtung Cretzschwitz.
Die Fläche der Gemeinde, die Gemarkungsgröße der Gemeinde Brahmenau beträgt ca. 688 ha.

Nach der Nutzungsart

  • Landwirtschaftliche Flächen 511 ha - 74 %
  • Forstflächen 9 ha - 1,5 %
  • Wasserflächen 10 ha - 1,5 %
  • Grünflächen 65 ha - 10 %
  • übrige Flächen(einschl. Siedlung und Verkehr) 89 ha - 13 %

Dörfliche Infrastruktur
In zentraler Lage im Dorfkern von Brahmenau befinden sich folgende öffentliche Einrichtungen:

  • Gemeindliche Baracke mit Gemeindeamt, Jugendclub und Kindergarten (50 Plätze)
  • Staatliche Grundschule mit integrierter Bibliothek, Sport- und Spielplatz
  • Ärztehaus
  • Freiwillige Feuerwehr
  • Teich mit Freizeiteinrichtungen
  • Einzelhändler mit Poststelle
  • Kommunale Friedhöfe in Brahmenau und Zschippach
  • 2 Gaststätten, davon eine Gaststätte mit Kegelbahn
  • eine Kirche jeweils in Groitschen und Zschippach

Verkehrliche Erschließung, Anbindung an das überörtliche Verkehrsnetz
Brahmenau liegt an der Landesstraße 1079. Über diese Straße hat das Gemeindegebiet Anschluss zur Stadt Gera (südwestlich) und an die L 1081 im Osten (Pölzig - Ronneburg).
Das zentrum der Vg, Großenstein ist über Nauendorf, die K 114 zu erreichen.
Eine Autobahnanbindung A4 (Dresden-Erfurt) besteht bei Korbußen.
Die Gemeinde ist über regionale Buslinien erreichbar. Neben dem Schülerverkehr wird Brahmenau mit Haltestellen in Zschippach, Culm und Abzweig Nauendorf der RVG - Linie 208 gera - Heuckewalde bedient.

Bevölkerungsstatistik Stand 31.12.2000

  • Brahmenau gesamt 859 Einwohner
  • davon Wohngebiet Zuckerberg (515)
  • Wüstenhain 64
  • Zschippach 173

Von hervorragender Bedeutung für die Entwicklung der Gemeinde ist die Entstehung des Wohngebietes "Am Zuckerberg". Hier wurden seit Mitte der 90-iger Jahre ca. 200 Einfamilienhäuser errichtet und die Zahl der Einwohner stieg um ca. 560 Einwohner.

Das Wohngebiet ist noch nicht voll ausgelastet, es stehen noch Bauplätze zur Verfügung.

Klicken Sie hier für ein kleines Bilderrepertoire von Brahmenau.