VG-Übersicht>Gemeinde Korbußen

Willkommen auf der Internetpräsentation der Gemeinde Korbußen

Obwohl der Ort viel älter ist, wurde er erstmals 1301 urkundlich erwähnt. Bis zum Jahre 1250 war die Gegend von Slawen und Deutschen bewohnt. Der ehemalige Ort Pöppeln wurde 1923 nach Korbußen eingemeindet und ist heute noch als sorbischer Rundling erkennbar. Korbußen, auf der anderen Seite der Sprotte, wurde wahrscheinlich von deutschen Siedlern gegründet und ist in seiner Anlage ein Angerdorf. Das Dorf besitzt schon seit 675 Jahren ein Gotteshaus, daraus lässt die romanische Anlage aus dem 12 Jahrhundert schließen. Die Geschichte der Gemeinde wurde bis in die heutige Zeit von Landwirtschaft und Handwerk und ab der 80er Jahre durch die Wismut geprägt. 1991 erfolgte der erste Spatenstich zur Erschließung des Gewerbegebietes "Korbwiesen". Zur besseren Verkehrsanbindung wurde 1996 die direkte Autobahnauffahrt auf die A4 "Gera-Leumnitz / Korbußen" freigegeben.

Kurzinformationen zur Gemeinde Korbußen:

Bürgermeister:

Manfred Lamprecht
Ortsstraße 32, 07554 Korbußen
0171/9792701

Einwohner:

444 (Stand: 31.12.2017)

Fläche:

7.22 km²

Urkundliche Ersterwähnung:

1381