VG-Übersicht>Gemeinde Pölzig>Der Ort heute>Rundwanderweg Pölzig

Rundwanderweg Pölzig

Unsere Wanderung beginnt am ehemaligen Bahnhofsgebäude der Schmalspurbahnstrecke zwischen Gera-Pforten und Wuitz-Mumsdorf. Nach circa 400 m in Richtung Pölzig biegen wir links auf einen Feldweg ein, welcher zu einer ehemaligen Windmühle führt und weiter wieder zur Hauptstraße.
Nach circa 200 m verlässt man diese endgültig links auf der Siedlungsstraße "Hoher Rain". Vorbei an einem aufgelassen Sandsteinbruch kommt man zu einer Streuobstwiese mit Blick auf den Ort Pölzig. Auf einem schmalen Steig zwischen Gärten geht es hinunter zur neuen Pölziger biologischen Kläranlage und weiter nach Unterau an der Straße Pölzig - Bröckau, welche wir überqueren. Hier ist ein Abstecher nach Bröckau möglich, der circa 600 m beträgt. Ein Feldweg führt am Rande eines Wäldchens am Zusammenfluss zweier Bächlein den Ursprung der "Schauder", die bei Groitzsch in die Weiße Elster mündet. Kurz danach wird die unsichtbare Grenze zum Burgenlandkreis und damit zum Land Sachsen-Anahlt überschritten und bergan wird der Ortsteil Görnitz von Bröckau erreicht. Auf wenig befahrener Straße wird über den Mühlberg nach Hohenkirchen gewandert. Den Ort durchquerend führt ein Feldweg zum Fuß-/Radweg zwischen Pölzig und Sachsenroda.
Hier besteht die erste Möglichkeit vorzeitig mit 1 km Strecke rechts nach Pölzig zurückzukehren.
Der Rundwanderweg führt links nach Sachsenroda, wo es an einer Wegekreuzung am anderen Ortsende rechts nach Hirschfeld weitergeht. Etwa 300 m nach dem Ort besteht an einem Wegweiser die zweite Möglichkeit (1,7 km) vorzeitig nach Pölzig zu gelangen.
Auf Feldfluren führt uns der Rundweg bis zu den Ortsteil Beiersdorf. Dort kann man die Überreste eines Sühnekreuz betrachten. Über den ehemaligen Bahndamm der "Wuitz-Mummsdorfer Schmalspurbahn" erreichen wir den Ausgangpunkt.

Das ehemalige Bahnhofsgebäude Pölzig
im September 2001

Das Sühnekreuz von 1420 in Beiersdorf

Ausgangsort:
Pölzig, Alter Bahnhof

Wanderstrecke:
ca. 12 Kilometer
Möglichkeit 1 ca. 7,5 km
bis Pölzig-Mitte bzw. 9 km
Möglichkeit 2 ca. 11 km
bis Pölzig-Teich
bzw. 12 km
bis Alter Bahnhof

Einkehrmöglichkeiten:
Gaststätten in Pölzig, Bröckau und Sachsenroda.
Telefonnummern der Gaststätten

Sehenswürdigkeiten:
Alter Bahnhof Pölzig der "Wuitz-Mummsdorfer", Alte Grenzsteine am Eichberg und in Hohenkirchen, Sühnekreuz in Beiersdorf, Kirchen in Pölzig, Bröckau, Hohenkirchen und Hirschfeld, Baumbestand im ehemaligen Schlosspark von Pölzig.