VG-Übersicht>Gemeinde Schwaara

Schwaaraer Dorfteich

Das Dorf Schwaara wurde urkundlich erstmals 1307 als Squwaara im Volksmund Schwore, erwähnt. Es liegt eine Wegstunde nördlich von Gera in einem schönen Seitengrund des Brahmetals. Es wird von vier Hügelwellen eingegrenzt und vom Lutschbach durchflossen. Seit dem 5. und 6. Jahrhundert besiedelten die Sorben das Gebiet bis zur Saale. Sie bauten ihre kleinen in Rundlingsformen gestaltete Wohnstädte meist in Talgründen oder auf sonnigen Hügeln = squore - Schwaara und betrieben erfolgreich Viehzucht.
Die Kirche des Dorfes erfuhr seit dem Ursprung, der leider nicht bekannt ist, vielerlei Veränderungen. Anfangs als kleine Kapelle errichtet, erblickt sie im 15 Jahrhundert ein Kirchenschiff mit kleinem Turm. Dem früheren Wohlstand verdankte die Gemeinde Schwaara vor allem der Landwirtschaft, daneben gab es aber auch kleine Handwerksbetriebe. Typisch für das Ortsbild ist der Altenburger Vierseithof. Aus einem Hof, neben der Kirche, entstand ein kleines Wohngebiet mit 14 Reihenhäusern.

Kurzinformationen zur Gemeinde Schwaara:

Bürgermeister:

Matthes Jürgen
Ortsstraße 1, 07554 Schwaara
0365/4207010

Urkundliche Ersterwähnung:

1307 als Squwaara - im Volksmund Schwore

Einwohner:

133 (Stand: 31.12.2017)

Fläche:

3,56 km²

Orttypisches:

Altenburger - Vierseitenhof
Schwaaraer Kulmklippen